Zeltlager 2011

Auch dieses Jahr wird der JSG wieder ein Zeltlager veranstalten. Eingeladen dazu sind alle Jungschützen aus den Vereinen in Sulzdorf, Huisheim, Gunzenheim, Mündling und Fünfstetten, die vom 19.-21. August Zeit und Lust haben mitzukommen.

Genaueres können Sie der Einladung entnehmen. Bei Interesse Seite 2 der Einladung bitte ausgefüllt und von den Erziehungsberechtigten unterschrieben beim zuständigen Schützenverein abgeben.

Download Einladung (*.pdf, AcrobatReader oder ähnl. benötigt)

Gaumeisterschaften 2011

Hier können die Ergebnisse der Gaumeisterschaften 2011 einsehen.

 

Schützenklasse

Junioren A/B m, Altersklasse, Senioren A/B, Körperbehinderte

Junioren A/B w, Damenklasse, Damen-Altersklasse, Seniorinnen A/B

Schüler m/w, Jugend m/w

 

In der Schützenklasse konnte sich Peter Burgetsmeier den 1. Platz sichern, weiterhin erreichten Thomas Stocker den 23. Platz, Stephan Rupprecht den 25. und Manuel Rupprecht den 40. Platz. Weiterhin nahmen Richard Burgetsmeier und Stefan Rößner statt.

Als einziger Schütze in der Juniorenklasse B männlich konnte sich Michael Roßkopf den 3. Platz sichern.

In der Jugendklasse männlich wurden Julian Dehn 2. und Christian Höflich 13., weiterhin nahmen in Jungendklasse weiblich Karolin (4.) und Katja Burgetsmeier (7.) teil.

Max Franz wurde in der Schülerklasse männlich 4., Simon Roßkopf 6. und Stefan Eder 8. In der weiblichen Schülerklasse konnten Veronika-Marie Geisenberger den 5., Lena Meyr den 6. und Theresa Xalter den 10. Platz erreichen. Außerdem nahm Lara Rupprecht an der Meisterschaft teil.

Hiasl Pokal 2011

Runde 1

Heimmannschaft: Usseltal Daiting Gastmannschaft: Hub. u. Wildsch. Fünfstetten
Teilnehmer: 13 Teilnehmer: 21
Die 7 besten Schützen: Die 7 besten Schützen:
Name Ringe Blattl 200-Ringe Gesamt      Name Ringe Blattl 200-Ringe Gesamt
1. Roman Häckel 182 29,6 18 47,6 1. Richard Burgetsmeier 191 13,6 9 22,6
2. Thomas Späht 175 36,2 25 61,2 2. Klaus Roßkopf 163 14,5 37 51,5
3. Walter Langer 183 61,0 17 78,0 3. Karolin Burgetsmeier 171 28,0 29 57,0
4. Heike Wildfeuer-Fick 177 66,7 23 89,7 4. Stephan Rupprecht 185 45,3 15 60,3
5. Anton Lindemeier 151 57,9 49 106,9 5. Peter Burgetsmeier 193 36,7 7 63,8
6. Albert Ottmar 171 166,2 29 145,2 6. Simon Roßkopf 157 36,7 43 79,7
7. Reinhold Häckel 161 126,0 39 165,0 7. Julian Dehn 182 68,0 18 86,0
Ergebnis: 693,6 Ergebnis: 420,9

Sieger war somit der Hubertus- und Wildschützenverein Fünfstetten.

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei allen Fünfstettener Schützen für die rege Teilnahme bedanken, ganz besonders bei den 13 Jungschützen, von denen 3 in die Wertung kamen.

 

 

Weitere Schützen Fünfstettens waren:

  • Stefan Rößner
  • Manuel Rupprecht
  • Thomas Stocker
  • Michael Roßkopf
  • Theresa Xalter
  • Fabian Hofmann
  • Max Franz
  • Stefan Eder
  • Andreas Baur
  • Lena Meyr
  • Elena Ferber
  • Lara Rupprecht
  • Veroniika-Marie Geisenberger

Nikolausschießen 2010

Auch 2010 fand wieder ein Nikolausschießen statt, bei dem per Losverfahren die Jungschützen ausgewählt werden, die gegeneinander schießen müssen. Wer die erste Runde gewann, kam wieder in den Lostopf und dann wurde unter diesen Siegern wieder jedem unserer Schützen ein Gegner zugewiesen. Zudem gibt es Bedingungen, unter denen unsere Jugend schießen darf, jeder muss nämlich ohne jegliche Schießkleidung (ohne Schießhandschuh, Schießjacke, Schießhose, Schießschuhe) teilnehmen, was das Zielen erheblich erschwert.

Der entgültige Sieger war Max Franz.

 

{gallery}jugend/nikolausschiessen/2010{/gallery}

Zeltlager 2010

Bereits zum zweiten Mal fand heuer das Schützenzeltlager der Jungschützengemeinschaft Mündling – Fünfstetten – Sulzdorf – Gunzenheim – Huisheim statt. Am Freitag war als Treffpunkt das Schützenheim in Mündling ausgemacht, von wo aus man dann gemeinsam nach Fronhofen zum Zeltplatz des Kreisjugendrings Dillingen an den Michelsberg fuhr. Dort angekommen mussten zuerst einmal die Platzverhältnisse geklärt werden und anschließend die großen Bundeswehr-Zelte aufgestellt werden. Nachdem dieser Kraftakt, der aufgrund der hohen Temperaturen den einen oder anderen Schweißtropfen gefordert hatte, geschafft war, ging man dazu über sich am Lagerfeuer mit Grillkartoffeln und über dem Lagerfeuer gegrillten Bratwürsten zu verpflegen. Am Samstag Morgen, welcher aufgrund des nächtlichen Gewitters deutlich kühler und damit auch angenehmer ausfiel, startete die große Jungschützen WM. Dazu wurden die teilnehmenden Jungschützen in verschiedene Gruppen eingeteilt, welche sich dann den verschiedenen Aufgaben stellen mussten. Hier galt es abwechselnd verschiedene Gegenstände im Gelände zu verstecken und die restlichen Gruppen mussten diese finden. Am Nachmittag wurde dann mit weiteren Geschicklichkeitsspielen fortgesetzt. So musste z. B. ein Papierflieger gebastelt werden und dieser so weit wie möglich geworfen werden oder ein Stift welcher an einer Schnur hängend am Gürtel eingehängt wurde musste in eine Flasche zentriert werden. So verging der Nachmittag sehr schnell und man steuerte dem Höhepunkt des Tages entgegen. Am Abend stand nämlich das große Grillen mit den Vorstandschaften, welche für die verschiedenen Salate sorgten, auf dem Programm. Leider konnte man nicht wie gehofft unter der Abendsonne die Steaks und Würste genießen sondern musste im Pavillion Schutz suchen, da der Regen einen Strich durch die Rechnung machten. Als jedoch das Grillen abgeschlossen war, konnte dann doch noch unter freiem Himmel am Lagerfeuer der Abend fortgesetzt werden, welcher sich bei diversen Lagerfeuerspielen noch weit in die Nacht hineinzog. Am Sonntag Vormittag war dann noch ein kleiner Wettbewerb mit Lichtgewehren und Biathlonzielen angesetzt bei dem es nicht nur im Stehen zu treffen galt sondern auch einmal aus anderen Stellungen wie z. B. aus der Hüfte oder sitzend. Nach dem Mittagessen wurden dann die großen Zelte wieder umgelegt und zusammengerollt, auf dem Zeltplatz wieder Klar Schiff gemacht. Als letzter Punkt stand dann noch die Siegerehrung der Jungschützen WM auf der Tagesordnung und danach wurde dann noch vor der Heimreise das Zeltlager mit Kaffee und Kuchen abgeschlossen.

JSG Cup 2010 – Ergebnisse 1995-96

Platz Name Ringe 300-Ringe Teiler Gesamt
1 Kutschenreuter Antonia 206 94 152,1 246,1
2 Markert Stefan 137 163 92,4 255,4
3 Stecher Martin 170 130 128,8 258,8
4 Burgetsmeier Katja 178 122 197,9 319,9
5 Pantle Florian 184 116 213,1 329,1
6 Dehn Julian 184 116 231,3 347,3
7 Jung Florian 164 136 238,8 374,8
8 Schreiber Tobias 133 167 224,0 391,0
9 Jung Fabian 166 134 267,5 401,5
10 Burgetsmeier Karolin 200 100 313,4 413,4
11 Wenniger Sarah 154 146 338,0 484,0
12 Höflich Christian 153 147 387,1 534,1
13 Stecher Maria 168 132 511,9 643,9